Kolloidales Silberwasser als natürliches Antibiotikum

Silber ist ein notwendiges Spurenelement und wichtig für die normale Funktionalität des Körpers.

Bereits im Altertum war die Eigenschaft von Silber als natürliches Antibiotikum bekannt. Um Wasser mit Silber zu sättigen, haben die Menschen Wasser in silbernen Gefäßen gehalten, oder sie legten Silbermünzen und Silberbesteck ins Wasser. Dieses Wasser wurde dann zur Desinfektion und Prävention verwendet. Da Silbergefäße und andere Silbererzeugnisse aber nicht aus reinem Silber sind, gelangten auch andere metallischen Verunreinigungen ins Wasser.

Das bereits im Altertum hergestellte Haushalts-Silberwasser wurde in neuerer Zeit von elektrisch betriebenen Wasserionisatoren abgelöst. Die Arbeit mit Wasserionisatoren beschreibt eine neue, effiziente Art der Silberwasser-Herstellung. Mit dem Wasserionisator und mit einer reinen Silberelektrode (99,99 Silbergehalt) wird mit Hilfe der chemischen Elektrolyse genau die Menge an Silberionen abgegeben, mit denen das Wasser gesättigt sein soll.

„Silberwasser“ ist nichts anderes als mit positiven Silberionen gesättigtes Wasser, das antibakterielle Wirkung hat.

Silberionen sind kleiner als Bakterien. Sie zerstören die Bakterienhülle und gelangen leicht in das Innere der Mikroorganismen. Im Inneren einer Bakterie stören Silberionen die Funktionen des bakteriellen Enzym- und Proteinsystems und töten auf diese Weise die Mikroorganismen. Silber ist bekannt dafür, dass es nicht nur Bakterien, sondern auch Pilze und Viren vernichtet. Darüber hinaus können sich Bakterien und Viren nicht an die Auswirkungen des Silberwassers anpassen, also keine Resistenz entwickeln, im Gegensatz zu den allgemein bekannten Antibiotika.

Wichtig zu wissen

Mir ist immer wieder wichtig, zu betonen, dass Silberwasser in seiner Wirkung nicht stärker ist als z.B. Saures Wasser. Manchmal macht es trotzdem Sinn, Silberwasser zu verwenden: z.B. bei Kindern, die den Geruch und Geschmack von Saurem Wasser nicht ertragen.

Wie Du Silberwasser selbst mit dem aQuator herstellst

Anleitung zur Herstellung von Silberwasser

Stell bitte sicher, dass der Wasserbehälter richtig eingesetzt ist: schiebe ihn ganz nach hinten!

Anleitung zur Herstellung von Silberwasser 2

Anleitung zur Herstellung von Silberwasser 3Wenn das Silberwasser fertig hergestellt ist, ist es noch wichtig, dieses zu aktivieren.

Zum Aktivieren muss das Silberwasser in einem heißen Wasserbad für 10 bis 15 Minuten auf 40° erwärmt werden. Erst dann kann das Silberwasser seine Wirkung entfalten.

 

Zur Haltbarkeit von Silberwassser

Nicht aktiviertes Silberwasser hält bis zu 2 Jahre lang.
Aktiviertes Silberwasser sollte innerhalb von höchstens 2 Monaten verbraucht werden.

Welche Konzentration? – Empfehlungen

Dies sind die Empfehlungen direkt von aQuator, wofür Du kolloidales Silberwasser mit den verschiedenen ph-Werten verwendest:

Die Empfehlungen basieren auf mehr als 22 Jahren Erfahrung, keine klinische Grundlage.

Was wir mit kolloidalem Silberwasser noch alles machen, kannst Du unter Die drei Arten von Wasser und unter Skaistes Tipps nachlesen!

Kolloidales Silberwasser
Markiert in:     
Skaiste benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessen. Wenn Du mit Deinem Besuch auf dieser Website fortfährst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies einverstanden bist.
error: ... na, na, na! NICHT Inhalte kopieren! Selber machen oder Skaiste fragen.