Gegen Parasiten: Skaistes Parasitenkur

Die Möglichkeit, dass Dein Körper von Parasiten befallen sein könnte, ist höher, als Du denkst.

Vor allem bei allem Klienten, die mit undefinierbaren Symptomen zu mir kommen, die bereits mit allen möglichen Therapien ohne Erfolg behandelt worden sind, erfahre ich immer öfter, dass bisher noch niemand daran gedacht hat, dass die/der KlientIn von Parasiten befallen sein könnte. 

Mögliche Symptome bei Parasitenbefall

Skaistes ParasitenkurAfterjucken, Allergien, Anämie, Appetitlosigkeit, Bettnässen, Diarrhöe, (allumfassende) Erschöpfung , Gefräßigkeit, geistige Verwirrtheit, Gelenkschmerzen, Gereiztheit, Granulomas, (andauernde) Hautprobleme, Heißhunger (auf Zucker bzw. Süßigkeiten), Muskelkrämpfe, Nabelschmerzen, Nervosität, Prostatitis, Schlafstörungen, Sinusitis, Reizdarm-Syndrom, Verdauungsbeschwerden (wie Blähungen, Krämpfe und erhöhte Bildung von Gasen), Verstopfung, Zähneknirschen … all diese Symptome müssen nicht, können aber eng mit einem Parasitenbefall verbunden sein.

Wie kommt es zu übermäßigem Parasitenbefall? 

Durch die starke Zusatzbelastung des Immunsystems wie z.B. durch Umweltbelastungen, ungünstige Essgewohnheiten, Stress (“Immunsystem Dauerstress”) etc. haben es Parasiten wesentlich einfacher, sich in unserem Körper übermäßig zu vermehren.

Zusätzliche Parasitenbelastungen können durch Reisen in tropische Länder, Benutzung öffentlicher Toiletten etc. entstehen. Durch günstige Flüge hat das internationale Reisen stark zugenommen, auch Gemüse und Obst werden in der heutigen Zeit aus der ganzen Welt importiert. Sogar der “Import” von bedürftigen Tieren ist zu unserer Zeit besonders populär und kann zu Parasitenbefall führen.

Diese und weiteren Faktoren fördern die Ausbreitung verschiedenster Parasiten, für die unser Körper keine optimalen Abwehrmechanismen erzeugt hat. Parasiten sind deshalb nicht mehr allein ein Problem in den Ländern der Dritten Welt. Inzwischen ist jeder zweite Mensch von übermäßigem Parasitenbefall betroffen.

Außer bei Malaria, Trichinose und Cryptosporidiose steht die Parasitologie nur selten im schulmedizinischen Fokus – deshalb wird ein Parasitenbefall häufig nicht erkannt. 

Skaistes Parasitenkur kann bei Kindern und Erwachsenen angewendet werden, und genauso bei Tieren – außer bei Pferden. Bitte beachte dazu die Hinweise zur Anwendung und zur Dosierung beim Menschen und zur Dosierung bei Tieren.

Wichtiger Hinweis

Die Anwendung dieses Nahrungsergänzungsproduktes ersetzt keinen Arzt. Bei ernsthaften Beschwerden und Erkrankungen wende Dich bitte an Deinen Arzt!

Solltest Du also an unerklärlichen Symptomen, denen Du und Dein Arzt nicht Herr werdet, leiden, ziehe in Betracht, dass Du von Parasiten befallen sein könntest. Besprich dieses Thema bitte mit Deinem Arzt. Sei Dir bewusst, dass die Anwendung dieses Nahrungsergänzungsproduktes nicht die Beratung durch Deinen Arzt ersetzt! Wende Dich bei Beschwerden und Erkrankungen deshalb bitte auf jeden Fall an Deinen Arzt.

Skaiste benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessen. Wenn Du mit Deinem Besuch auf dieser Website fortfährst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies einverstanden bist.
error: ... na, na, na! NICHT Inhalte kopieren! Selber machen oder Skaiste fragen.